Rechtsextreme Themen und Denkwelten — Soziale Frage von Rechts

12 Uhr // KL 29/239 Übungsraum // Rost- und Silberlaube // FU Berlin // Dahlem

Gezielt versuchen Rechtsextreme mit Themen wie Hartz IV, Eurokrise und Arbeitslosigkeit an aktuelle Unzufriedenheiten und Ängste in der Bevölkerung anzuknüpfen. Doch auch in der so genannten Mitte der Gesellschaft finden sich viele rassistische und nationalistische Lösungskonzepte. Wer sie als antidemokratisch bloßstellen will, sollte rechtsextreme Argumente kennen und eine nicht-rassistische Position beziehen können.

Der Workshop gibt eine Einführung in zentrale Aspekte rechtsextremer Weltanschauung. Die rassistische und antisemitische Bearbeitung von sozialen Problemen durch Rechtsextreme wird anhand von Originaltexten erläutert. Im Anschluss werden gemeinsam nicht-rassistische Argumentationslinien und konkrete Handlungsstrategien erarbeitet.